Karte Skulpturenwanderweg

Der Skulpturenwanderweg

18.8.2010, Journal am Morgen in "Figaro. Das Kulturradio des MDR"

Die Gemeinden Behringen und Hütscheroda blicken nun auf 14 erfolgreiche Bildhauersymposien am Rande des Nationalparks Hainich zurück.

Mit der Errichtung des Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterSkulpturenparks in Behringen begann der Reigen der nun folgenden Symposien.

Seit 1996 werden jetzt regelmäßig Symposien auf dem ehemaligen Eilbotenweg, der Behringen mit Hütscheroda verband und nach Hesswinkel abzweigte, durchgeführt.

Schon bald reichte der Platz auf dem Wanderweg nicht mehr aus, um Kunst mit Natur erlebbar zu machen und so entstanden seit 2001 hinter dem Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterHerrenhaus in Hütscheroda und seinem kleinen idyllischen Park Skulpturen und Installationen in mitten der alten Bäume.

Die Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterKunstobjekte unterschiedlicher Art markieren die Wanderwege, setzten Akzente in der lieblichen und schönen Thüringer Landschaft, die fernab vom Museum, Kunst für jedermann erlebbar macht. Für Wander- und Kunstfreunde eröffnet sich gleichermaßen ein spannendes Feld, was Jahr für Jahr neue Installationen, Skulpturen oder temporäre Objekte einfügt.